um Navigation zu überspringen, 2 drücken
Neuere Einträge | Ältere Einträge | Alle Einträge anzeigen
Jutta Pletz schrieb am 04.04.2022 um 14:14 Uhr:
Liebe Unterstützer, -innen unserer Ukraine Hilfsgüteraktion,

durch eure überwältigende Teilnahme an unserer Spendensammelaktion kann am Mittwoch, 13.04.22, der erste Transport nach Tuczepy (Polen, nahe der ukrainischen Grenze) fahren.
Die Kinder der Grundschule Gressenich trugen große Mengen an Hilfsgütern zusammen. Bei dem Segelklub Eschweiler See gingen bis jetzt neben Sach- auch Geldspenden von über 3000,-€ ein.

Die ca. 300, in einer ehemaligen Schule untergebrachten, Mütter und Kinder nehmen dann die Lieferung von Pampers, Feuchttüchern, Pflegemitteln, Babynahrung, Spiel-, Bastel- und Malutensilien, Kuscheltieren, Schnullern und Fläschchen entgegen. Ebenso werden die dank der Geldspenden erworbenen Schlafsäcke, die Wasserkocher, eine Waschmaschine verschickt. Waschmittel wird mitgeliefert. Vor Ort lässt sich kaum noch Ware einkaufen.
Halina und Marek schauen dann konkret was darüber hinaus dringend benötigt wird. So können wir mit den Spendengeldern einen weiteren Transport organisieren.

Am Donnerstag, 14.04.22, fahren wir nach Prag. Hierzu werden die nächsten Hilfsgüter noch transportbereit verpackt und beschriftet. Auch dort werden wir mit allem, was für die Grundversorgung von Säuglingen und Kleinkindern erforderlich ist, erwartet.

An dieser Stelle schon mal ein ganz dickes Dankeschön an alle Spender und Spenderinnen!

Bis bald, wir berichten, wenn wir aus Tuczepy und Prag zurück sind.

Liebe Grüße
Wolfgang, Marion, Halina, Marek und Jutta
Jutta Pletz schrieb am 22.03.2022 um 13:05 Uhr:
Liebe Segler und Seglerinnen,
liebe Eltern, liebe Freunde des SKES,

die Nachrichten und Bilder aus der Ukraine und den damit verbundenen unvorstellbar großen Flüchtlingsströmen berühren uns täglich.
Hilfe zur Versorgung der Menschen wird auch in den umliegenden Ländern überall benötigt.

Wolfgang hat bereits mit der Grundschule Gressenich eine Hilfsaktion ins Leben gerufen.
Dort werden konkret folgende Dinge gesammelt:

Babynahrung (Gläschen, Milchpulver, Brei, Fläschchen)
Pampers
Babyhygieneartikel (Feuchttücher, Schnuller, Shampoo...)
Spiele (vollständig!), neuwertige Malbücher, Stifte
Kuscheltiere

Ein mit uns befreundetes polnisches Ehepaar, das ca. 30 km von der ukrainischen Grenze entfernt wohnt, ist zur Zeit in Stolberg bei Wolfgang.
In ihrer Dorfschule ist hauptsächlich für Frauen und Kinder ein Flüchtlingslager eingerichtet worden. Wir organisieren gemeinsam den Transport dieser Hilfsgüter in die Heimat von Halina und Marek.

Gleichzeitig haben wir Kontakt über die Tschechische Botschaft zu einem Hilfswerk in Prag aufgenommen.
Hier werden auch hauptsächlich Mütter und Kinder versorgt.
Auch diese Anlaufstelle fahren wir Mitte April mit den Hilfsgütern an.

Neben den o.g. Dingen werden Lebensmittel, Decken und Kissen benötigt. Geldspenden nutzen wir, um in größerer Anzahl Schlafsäcke zu bestellen.
Außerdem wird kurz vor Abreise nochmal mit den Helfern vor Ort abgesprochen, was zusätzlich konkret benötigt wird.

Kleidung wird nicht benötigt, dies trifft über andere Organisationen in großen Mengen ein.

Wer sich an diesen Hilfsaktionen beteiligen möchte, kann die Sachspenden bis zum 02.04.2022 (nach Terminabsprache mit Jutta) zum See bringen.
Wir packen die Dinge dort sortiert um und beladen die Transporter.
Geldspenden können mit dem Stichwort " Spende Ukraine" auf das Konto des Segelklub Eschweiler See SAILKIDS IBAN DE80 3905 0000 1071 9160 74 überwiesen werden.
Allerdings ist es nicht möglich Spendenbescheinigungen für dieses Projekt auszustellen!

Alles was wir tun, ist nur ein "Tropfen auf den heißen Stein", aber jedes dieser Pakete kommt an und hilft den Kriegsopfern.

Danke sagen Halina, Marek, die Grundschule Gressenich,
Wolfgang, Marion und Jutta
Jutta Pletz schrieb am 17.03.2022 um 09:45 Uhr:
Liebe Seglerinnen und Segler,

am Sonntag haben wir - Vorstand, Hafenmeister, Geschäftsstelle - einen Plan entworfen, wie wir unser Segelgelände und die Boote für den Saisonstart vorbereiten.

Der Stegzugang wird gemeinsam mit dem SKA noch fertiggestellt.
Die Motoren gehen in die Wartung, damit unsere Sicherungsboote verlässlich funktionieren.
Die Trailer müssen zum Tüv, dafür müssen aller Lichtleisten geprüft und ggf. repariert werden. Die Elektrik fordert oft viel Geduld und Fingerspitzengefühl bei der Fehlersuche.
Fühlt sich jemand berufen, sich um diese Sisyphusarbeit zu kümmern?

Der SKA und der SKES haben eine neue Aufteilung der Slipwiese abgesprochen, daher ändert sich geringfügig die Nutzung der vorhandenen Fläche.
Die Fläche vom Bootshaus SKA bis zur Toilettenanlage wird demnächst alleinig vom SKA genutzt.
Den Plan zur Flächennutzung und wo unsere Boote abgestellt werden, findet ihr dann im Schaukasten am Bootshaus.

Das Kajakgestell wird versetzt. Ein neuer Platz ist gefunden. Die Kajaks lassen sich dann leichter entnehmen und wieder einräumen.
Die Laser bekommen auch einen neuen Platz, 3 -4 findet ihr einsatzbereit auf der Slipwiese. Sollten mehr Laser benötigt werden, müssen diese aus dem grünen Container geholt werden
RS Vision, Laser Fun und unser kleiner neuer "Kalle" , eine Flying Micron Jolle (Spende an die Jugend) liegen vor der WCAnlage, bzw. unter dem Gestell der Jugendboote.

Die Boote werden von uns aus dem Winterlager geholt, und zum See transportiert; dann benötigen wir Helfer.

- Die 3 Valken müssen aufgetakelt werden.
- Das Kajakgestell muss versetzt werden.
- Das Sandkastenboot soll gereinigt und weiter in den Blickwinkel der Eltern rücken. Dafür wird dem Dornengestrüpp an der Wasserkante ein Ende gesetzt, die Grünfläche bearbeitet und das Boot nach rechts gerückt.
Später findet ihr daneben ein lauschiges Sitzplätzchen. Dafür benötigen wir noch ca. 10 alte Pflanzkübel. Gestaltet jemand seinen Garten um und plant, seine Kübel zu entsorgen?
- Wichtig ist auch eine Räumarbeit zwischen den grünen Containern. Dieser Raum soll auch "ordentlich" sein, da auch der Lagerplatz ein Aushängeschild des Vereins ist.
Weitere Einsatzplätze sind:
- Anbau und Bootshaus aufräumen, putzen
- Umkleide streichen
- Fenster des Bootshauses schleifen und streichen
- Toilettenanlage benötigt auch einen neuen Anstrich (Schleif- und Streicharbeiten)
- Steg reinigen
- etc.

Es soll in kleinen Gruppen gearbeitet werden.

Wir möchten mit euch zusammen vieles gestalten und gleichzeitig die Inzidenzzahlen im Auge behalten und uns weiterhin rücksichtsvoll, achtsam verhalten.

Es bleibt also - auf Abstand - bei unserem "All hands on deck Termin". Wir treffen uns am 02.04.2022 ab 10.00 Uhr.
Wer hat kann gerne Schaufel, Rechen, Astschere, Handschuhe und vielleicht auch eine Schubkarre mitbringen.

Liebe Grüße
Wolfgang, Jens, Bernd, Björn und Jutta
Jutta Pletz schrieb am 01.03.2022 um 09:14 Uhr:
Liebe Seglerinnen und Segler,
liebe SAILKIDS, liebe Familien,


der Blick auf den Kalender lässt den Beginn der Segelsaison 2022 erahnen.
"Corona" wird uns nicht mehr so sehr beeinflussen, ist aber auch nicht weg.

Die theoretischen Ausbildungen für die Sportbootführerscheine sind in vollem Gange,
28 Teilnehmer möchten bald das bereits Erlernte in die Praxis umsetzen.

Üblicherweise würde im März unsere JHV stattfinden, diese verschieben wir ins Frühjahr auf den 01. Mai 2022 und wird in einem anderen Rahmen am See stattfinden.

Unser gemeinsames Vereinsleben unter freiem Himmel beginnt Ende März.

Wir werden die Boote vorbereiten und diese am 02.04.22 bei unserem "All hands on deck-Termin" auftakeln,
Bootshaus, Steg und Gelände warten auf den Frühjahrsputz und dann geht es aufs Wasser.

Jeden "Mittwoch" -außerhalb der Ferien -
finden bei unserem Mittwochstreff zeitgleich Ausbildungstermine mit Wolfgang auf unseren Valken statt.
Jeder, der gerne segeln, aber nicht gerne alleine (auch mit Laser, Vision, Lis etc.) unterwegs sein möchte, trifft hier "Mitsegler".

Dazu findet an jedem " 1. Mittwoch "des Monats eine "Mittwochsregatta" statt.
Jens gibt den Startschuss zur 1. Regatta am 06.04.22 und erklärt allen Teilnehmern, was zu beachten ist.

Am 30.04.2022 beginnen jeweils samstags die Ausbildungen der SAILKIDS. Die Gruppeneinteilungen sind gerade noch in Bearbeitung.

Die am 01. Mai geplante Jahreshauptversammlung findet um 11.00 Uhr im großen Zelt am See statt.
Der Tag endet mit gemeinsamen segeln, beisammen sein, schnackend, Kuchen essen und einer Grillwurst.

Unser Stegfest /Sommerfest findet gemeinsam mit dem SKA vor den Sommerferien am 18.06.2022 statt.

Die SAILKIDS fahren dieses Jahr nicht zu Ferienbeginn an den Rursee. Andere Sommerferienaktivitäten werden geplant.

Wann und wie der Optiabschlusstag, unser alljährlicher Bauhaus-Cup, unser Jahresabschluss und der Vereinsjugendtag gestaltet wird, steht noch nicht fest. (Aber an das Saisonende wollen wir ja auch noch gar nicht denken.)

Jetzt freuen wir uns auf einen Sommer am See mit vielen Aktivitäten.
Im Anhang findet ihr den vorläufigen Terminkalender (chronologisch oder als „Kühlschrankaushang“ zum Ausdrucken). Zu allen Veranstaltungen folgen natürlich gesonderte Einladungen.

Liebe Grüße
Wolfgang, Jens, Bernd, Jutta und das ganze Trainerteam
Jutta Pletz schrieb am 15.12.2021 um 09:57 Uhr:
Liebe*r Segler*in und Familien,
liebe SAILKIDS und Eltern,

auch das Sportjahr 2021 war wieder von der Pandemie geprägt und zusätzlich kam noch für unsere Region die Hochwasserkatastrophe dazu.

Jeder einzelne von uns hat sicher noch bedrückende Bilder im Kopf, aber auch viele schöne Erinnerungen an das Jahr, wo wir als Segelverein es geschafft haben, durch Aktionen und Begegnungen "Alltag" herzustellen.

Für die SAILKIDS konnten viele Segeltage organisiert werden - jeweils angepasst an die wechselnden Coronaschutzverordnungen
und sogar die Ferienfreizeit in Woffelsbach am Rursee war möglich. Kinder und Betreuer hatten viel Spaß an diesen Auszeiten.

"Freizeiten" für Kinder aus vom Hochwasser geschädigten Familien, wurden am Blaustein-See in den Sommerferien durchgeführt.

Manche Mitglieder*innen verbrachten ihre Freizeit auch am Rursee und durchkreuzten mit unserer BM den See von Schwammenaul bis Rurberg.

Gemeinsame Segeltage lockten viele von euch auch auf den Blaustein-See und genossen glückliche Momente.

Unsere Termine zum Absegeln und "All hands on deck" zum Slippen und Aufräumen - alle bei strahlend blauem Himmel und deftiger Verpflegung - mit so vielen Teilnehmern,
ließen das "Vereinsherz" höher schlagen.

Unser 1. SKES Weihnachtsmarkt in gemütlicher, lebhafter, Atmosphäre, mit leckeren Pizzaecken, Flammkuchen, Currywurst mit Fritten, Pilzpfanne und Kuchen, dazu musikalisch begleitet von einem Sänger aus Köln, sowie Jo&Co aus Stolberg, sorgte für einen gelungenen Saisonabschluss.
75 angemeldete Mitglieder*innen, quer durch alle Altersklassen fanden ihren für sie passenden Platz auf den 250 qm in unserem "In- und outdoor Budenzauber".

Das Jahr geht zu Ende und wir sind in der Statistik für 2021 und in der Planung für 2022.

Bereits jetzt sind die Ausbildungstermine für die Theorie SBF Binnen und See erstellt. Mit ca. 30 Interessenten hat es bereits einen Vorbesprechungstermin gegeben.
Im Anhang findet ihr die geplanten Ausbildungstermine.

Die Veranstaltungen; Waffelessen, Piratenball und Fischessen werden nicht stattfinden.

Horst hat für Sonntag den 16. Januar 22 eine Winterwanderung vorbereitet, die unter den dann aktuellen Vorgaben der Coronaschutzbestimmungen für Vereine durchgeführt werden kann.
Die Einladung findet ihr im Anhang.

Wir sind weiterhin in Gesprächen und Planungen mit der Stadt Eschweiler bezüglich unseres Vereinsheimes.

Fortbildungsveranstaltungen sind gebucht, damit wir für den SKES in seiner Vereinsentwicklung neue Impulse bekommen.
Das Segeln für Menschen mit körperlichen Einschränkungen zu ermöglichen, wird ein weiterer Schwerpunkt für unsere zukünftige Arbeit werden.

Für "Alle" soll ein Platz - ob auf den unterschiedlichen Booten oder an Land in unterschiedlichen Funktionen - in unserem SKES - zu finden sein.
Wir sehen, dass Freundschaften entstehen, Hilfestellungen auch außerhalb des Vereinslebens angeboten werden, gemeinsam Zeit gestaltet und verbracht wird.
Die Slipwiese am Bootshaus, ist nicht nur ein Treffpunkt am See; unsere Veranstaltungen, nicht nur ein Treffen, sondern sollen ein Gefühl der Zusammengehörigkeit und des Miteinanders vermitteln.

Das Jahr geht zu Ende
und ich schaue mit Vorfreude und Neugierde auf das Jahr 2022.

Danke an alle, die den Verein mit vielen kleinen Handgriffen und Hilfestellungen zusammenhalten,
danke an alle, die auch schon mal holprige Wege mit uns gehen und Problemlösungen herbeiführen,
danke für eure treue Mitgliedschaft in manchmal unsicheren Zeiten.

Wir, der geschäftsführende Vorstand,
Jutta aus der Geschäftsstelle, der gesamte Jugendvorstand mit den Trainer*innen,
sowie unser Hafenmeister Björn, wünschen Euch und euren Familien schöne Weihnachten und Guten Rutsch, sowie Gesundheit, Glück und Zufriedenheit für das Jahr 2022.

Liebe Grüße
Wolfgang