um Navigation zu überspringen, 2 drücken
Neuere Einträge | Ältere Einträge | Alle Einträge anzeigen
Jutta Pletz schrieb am 09.06.2020 um 13:00 Uhr:
Liebe Mitglieder,

wir freuen uns, dass trotz Einschränkungen so viele von euch segeln kommen.

Da wir seit vielen Jahren den selben Zugangscode zu unserem Segelgelände haben, ist mit dem SKA entschieden worden, diesen am 15.06.2020 zu ändern.
Es ist ganz einfach, schreibt mir einfach.

Am 15.06.2020 erscheint voraussichtlich die neue Coronaschutzverordnung. Wir melden uns daraufhin und hoffen natürlich, in Kleingruppen mit nötigem Abstand, auch wieder gesellig zusammensitzen zu können.

Zur Zeit wird der Zugang zum Steg bearbeitet. Wir machen es, wie von unseren niederländischen Nachbarn erlernt, und befestigen Grund und Boden am Stegzugang, damit unser Gelände bei Ostwind nicht ständig unterspült wird.

Bernd, der für die Finanzen zuständig ist, befindet sich noch im Urlaub,wenn er zurück ist, zieht er die 2. Hälfte des Jahresbeitrages ein.Es bleibt natürlich bei unserer Bitte, euch zu melden, wenn es bei euch zu coronabedingten finanziellen Engpässen kommt.

Die Nutzung der Boote ist ausschließlich Mitgliedern des SKES erlaubt.

Dies hängt zur Zeit besonders mit den Vorschriften zur Coronaschutzverordnung zusammen. Darüber hinaus sollte es allerdings selbstverständlich sein, mitsegelnde Familienmitglieder oder Freunde, die zum wiederholten Male mitsegeln, im Verein anzumelden. Dies ist aus versicherungstechnischen Gründen notwendig und gehört auch zur Fairness anderen Mitgliedern gegenüber dazu.

Wir wünschen euch ein schönes Wochenende.

Viele Grüße

Wolfgang, Jens, Bernd und Jutta
Jutta Pletz schrieb am 26.05.2020 um 13:00 Uhr:
Liebe Vereinsmitglieder,

wir hoffen, Ihr konntet die ersten Coronalockerungen schon etwas genießen.
Vor den Pfingsttagen möchten wir uns, aus gegebenem Anlass, nochmal bei euch melden.

Auf einer Steganlage am Rursee kam es zu einer Coronaproblematik.
Von Seiten des Ordnungs- /Gesundheitsamtes konnte eine Nachverfolgung nicht oder nur schwierig erfolgen, da es keine Pflicht der Vereine gibt, hierzu Listen zu führen.

Zu den bereits bestehenden Schutzmaßnahmen am Blaustein-See möchten wir euch bitten , nach eurem Aufenthalt kurz eine Mail (ähnlich wir es in der Gastronomie erforderlich ist) an die Geschäftsstelle zu senden:

Welche Personen waren vor Ort?
Welches Boot ist genutzt worden?
Aufenthaltsdauer von - bis (Uhrzeit)

So können zu eurem und zum Schutz eurer Familien Infektionsketten nachverfolgt oder auch ausgeschlossen werden.

Die Mails werden in der Geschäftsstelle ausgedruckt und für die jeweils erforderliche Zeit abgeheftet.

Bitte verhaltet euch rücksichtsvoll und achtsam.
Bleibt gesund.

Liebe Grüße
Jutta Pletz schrieb am 21.05.2020 um 08:00 Uhr:
Liebe Segler,

anbei findet Ihr den aktuellen Aushang bzgl. der möglichen Nutzung der Vereinsboote und des Grundstückes.

In der blauen Tasche des SKES neben dem Schaukasten befinden sich Ausfahrtkarten für die Schrankenanlage. Bitte nur nach dem jeweiligen Bedarf entnehmen und keinen Vorrat anlegen.

Das Baden von der Steganlage aus ist verboten. Da der Badebereich am See weiterhin geschlossen bleibt, ist dies besonders streng zu beachten.

Inzwischen haben sich auch am Blaustein-See die ersten Valkensegler eingefunden, der Rursee bleibt ein wunderschönes Ausflugsziel.

Die Geschäftsstelle ist vom 23.05. - 03.06. geschlossen. Ich bin allerdings nicht aus der Welt, allenfalls am Rursee. Ihr könnt mich also anrufen, wenn Ihr die BM´s nutzen möchtet und wir sprechen die Stegschlüsselübergabe ab. 0173 2551249 (wenn ich nicht gerade im Funkloch sitze).

Bleibt alle gesund und freut euch auf die kleinen möglichen Segelausflüge.

Liebe Grüße
Jutta
Liedtke, Dieter schrieb am 20.05.2020 um 12:09 Uhr:
Hallo Segler,
Mein Faltboot habe ich soeben verkauft.
( siehe mein Aushang von 13.03.2020 )
Eine Ära geht zu Ende . . .
Ich denke, es ist in guten Händen.
VG
Dieter
Jutta Pletz schrieb am 19.05.2020 um 14:30 Uhr:
Übergangsregeln zur Wiederaufnahme des Sportbetriebes in den Segelvereinen
TeiIinfos vom DSV und SVNRW

Liebe Mitglieder,
das Gelände darf nur von Mitgliedern des SKES und SKA betreten werden.

1) Bundesweite und länderspezifische Regeln einhalten.
2) Die vom Robert Koch-Institut und der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung veröffentlichten Hygienemaßnahmen und Verhaltensempfehlungen sind bei allen Tätigkeiten zu befolgen.

Segeln ist eine Freiluftaktivität

Das Segeln wird unter Beachtung der Hygiene- und Distanzregeln – insbesondere des notwendigen Abstands von mindestens 2 Metern zwischen den Seglern – als Freiluftaktivität und Individualsportart ausgeübt.
Ausnahme:
Valken: 2 Angehörige aus max. zwei Haushalten (4 Personen)

Erreichbarkeit der Liegeplätze
Zur Ausübung des Segelsports ist es erforderlich, dass die Vereinsmitglieder Boots-Liegeplätze erreichen können.
Dazu muss auf der Steganlage der Mund - Nasenschutz getragen werden.
Das nicht tragen des Schutzes und somit die Möglichkeit der Gefährdung anderer Vereinsmitglieder, führt zum Betretungsverbot des Geländes.

Gesellschafts- und Gemeinschaftsräume bleiben geschlossen.
Jedes Vereinsmitglied wird aufgefordert, seine Verweildauer auf dem Vereinsgelände kritisch zu prüfen.
Mitglieder mit typischen Corona Krankheitssymptomen und Kontakt zu infizierten Personen hatten, dürfen das Vereinsgelände nicht betreten.
Sollte sich eine infizierte Person auf dem Vereinsgelände aufgehalten haben, muss das gesamte Gelände gesperrt werden.

Vorbereitende Arbeiten am Boot

Alle vorbereitenden Arbeiten am Boot, insbesondere das Slippen der Boote wird erlaubt – mit den Maßgaben, dass es dabei zu keiner Gruppenbildung kommen darf und dass immer ein Mindestabstand von 2 m eingehalten wird.

Schwimmwesten findet Ihr jeweils in den Valken.
Lasersegel sind in den Booten.
Das Nutzungshandbuch liegt zur Zeit nicht aus.
Besonderheiten an den Booten sind in der Geschäftsstelle zu melden.